holozone holozone GmbH
Haupstr. 39
53894 Mechernich

Inhalt:

Aktuelles

Produkte und Dienstleistungen

Holographie

holoblog

Danksagung

Impressum

Datenschutz

holoblog

22.5.2018 Holographiekunst

Das "Center for the holographic arts" auf den Gouverneursinsel zeigt viele spannende Exponate ... wenn es nur nicht so weit weg wäre .. :( ! Der Besuch der wirklich tollen Webseite HOLOCENTER ist sehr lohnenswert. Wir sparen trotzdem schon mal für die Flugtickets ..

30.4.2018

Historisches Winkelmultiplexing

Im Freilichtmuseum Kommern hängt unscheinbar in einem der historischen Bauernhäuser ein Bild mit winkelabhängigen Ansichten, dass mit einer einfachen Technik erstellt wurde. Auf das Bild wurden senkrechte Streifen geklebt, die auf der rechten und linken Seite je eine weitere Ansicht zeigen. Die Fotografie gelang wegen der sehr schlechten Beleuchtung (Spot direkt auf die Scheibe) erst von unten.

29.03.2018

Vor ein paar Wochen haben wir versucht, "2D" Schwarz-Weiß-Film selbst zu entwickeln. Wir haben dafür bei Fotoimpex Berlin Film und ein Entwickler-kit bestellt. Leider haben wir den Fehler gemacht, den Film bei schwachem roten Licht in die Patterson-Dose einzuspulen. Es gibt wohl Filme, die da unempfindlich sind - unserer gehörte nicht dazu... Also bald das Ganze nochmal, hoffentlich klappt es diesmal!

Nachtrag: Jetzt hat es geklappt, Bilder folgen

Canon AE-1 mit Entwicklungstools

01.03.2018

Drei Fotos mit Langzeitbelichtung aus dem Labor / Three long exposure shots taken in the laboratory

Schwebende Köpfe / Floating heads

Grüner, blauer und roter Laser im Test / Testing the green, blue and red laser

Für diese Aufnahmen haben wir ein Stativ benutzt und jeweils 10-20 Sekunden belichtet. Bei der ersten und letzten Aufnahme hat Marcus Werner nacheinander mit einem Stück schwarzer Pappe die Laserstrahlen unterbrochen, um die verschiedenen Farben sichtbar zu machen. Im zweiten Bild erscheint auch sein Gesicht in unterschiedlichen Farben - für dieses Foto hat er vor dem Unterbrechen des Farblasers seine Position geändert und musste eine Weile stillhalten.

English version: For these photos we used a tripod and a 10-20 second exposure. For the first and last photo Marcus Werner interrupted the laser beams one after the other with a piece of black cardboard, to make the different colors visible. In the second picture his face also appears in different colors - for this shot, before he interrupted the laser beam, he changed his position and didn't move for a few seconds.

Hier geht es zu unserer Google+ Seite

Interne Links

holobeam 0.1

Dieses System ist nicht nur für Profis, sondern auch besonders für den Einsatz in Praktika, Universitäten und Schulen optimal! ... mehr

Weblinks

Preiswertes Filmmaterial mit guter Qualität ist das PFG01-Material, das bei topag erhältlich ist

Sehr hochwertig ist das Filmmaterial von Yves Gentet Ultimate-Platten

Filmotec liefert Filme aus deutscher Produktion, zu guten Preisen und auch in großen Formaten: Hier