holozone holozone GmbH
Haupstr. 39
53894 Mechernich

Inhalt:

Aktuelles

Produkte und Dienstleistungen

Holographie

Übersicht
Prinzip
Laser
Aufbauten
Material
Techniken
Kurzanleitung
Anwendung
Galerie

Danksagung

Impressum

Besuche seit 19.1.08

Aufnahmetechnik und Hologrammtypen

Reflektionshologramme

Die einfachste Art, ein Hologramm zu machen, ist die Direktaufnahme des Objekts nach der Denisyuk-Methode (die Yuri Denisyuk 1962 erstmalig anwandte). Dazu wird das Objekt einfach auf eine Filmplatte gelegt. Der Film wird bei der Aufnahme von der anderen Seite mit einem aufgeweitetem Laserstrahl (in einem Winkel von 33 Grad zur Filmplatte) beleuchtet. Da die Platte transparent ist, fällt das Licht durch die Filmschicht auf die andere Seite auf das Objekt, wird reflektiert und interferiert mit dem einfallenden Strahl. Die entstandenen Interferenzmuster belichten die Platte, die anschließend nur noch entwickelt werden muss. Bei dieser Geometrie entstehen sogenannte Reflektionshologramme. Der Name beschreibt den notwendigen Strahlverlauf zur Wiedergabe des Hologramms: Das Hologramm wird von vorne (oben) beleuchtet und auch von vorne betrachtet, wirkt also wie ein Spiegel. Das ist möglich, weil bei der Aufnahme durch die entgegengesetzt verlaufenden Wellen eine stehende Welle in der Schicht erzeugt wird, es handelt sich hier um ein Reflektionsgitter. Dieser Gittertyp hat eine besonders positive Eigenschaft: Es reflektiert nur die zur Rekonstruktion nötige Wellenlänge, daher lassen sich Reflektionshologramme mit Weißlicht rekonstruieren. Meist erscheinen Reflektionshologramme in den Farben gelb bis grün. Das liegt daran, dass die meisten Hologramme mit rotem Licht aufgenommen werden (Preis der Lichtquelle!). Da die Emulsion beim Entwickeln schrumpft, werden die Gitterabstände kürzer und damit auch die Wiedergabewellenlänge. Allerdings kann die Reflektionsgeometrie auch störend sein: Will man das Hologramm mit Laserlicht wiedergeben, was zu besonders hoher (nahezu unbegrenzter) Schärfe führt, ist es schwierig das Hologramm so zu entwickeln, dass es genau zu dieser Wellenlänge passt!

Transmissionshologramme

Wenn bei einer Aufnahme Referenz- und Objektstrahl auf die gleiche Seite des Films fallen, dann entsteht ein Transmissionhologramm. Zur Rekonstruktion muss das Licht durch den Film fallen, das Hologramm ist also von der anderen Seite sichtbar! Transmissionsholgrammme lassen sich bei allen Wellenlängen rekonstruieren, denn ihnen fehlt die für Reflektionsgitter typische Farbselektivität. Leider macht sie das für eine Betrachtung mit Weißlicht untauglich, denn bei unterschiedlichen Wellenlänge sind auch die rekonstruierten Objektabmessungen unterschiedlich, dadurch "verschwimmt" das Objekt. Dagegen ist die Wiedergabe mit Laserlicht sehr gut möglich. Durch die perfekte Referenzwelle des Lasers erhält man eine perfekte, vom Orginal praktisch nicht unterscheidbare Rekonstruktion. Meist fertigt man Transmissionshologramme als sogenannte "Masterhologramme" an. Sie werden wie ein "Negativ" in der Fotografie verwendet, d.h. man kann "Abzüge" davon machen. Zusätzlich läßt sich dabei auch das Objekt in der Tiefe verschieben. Dies führt zu dem berühmten Effekt, dass das Objekt im kopierten Hologramm scheinbar aus der Platte heraustritt.

Standard- Produktionsablauf

Zunächst wird ein Transmissions-Master von einem dreidimensionalen Objekt angefertigt. Das dreidimensionale Modell muss aus einem stabilen Material bestehen (Gips, Metall, Ytong, stabiler Kunststoff Glas, Stein, evt. gut getrockenetes Holz etc., jedoch keine beweglichen organischen Materialien wie Obst, Pflanzen usw.). Für einen stabilen Aufbau mit einer guten Ausleuchtung ist mindestens ein Arbeitstag nötig. Ist das Master erstellt, können davon beliebig viele Reflektionshologramme kopiert werden, wobei das Objekt möglichst in die Bildebene kopiert wird, um die Wiedergabe mit Weißlicht zu optimieren.

Hier geht es zu unserer Google+ Seite

Interne Links

holobeam 0.1

Dieses System ist nicht nur für Profis, sondern auch besonders für den Einsatz in Praktika, Universitäten und Schulen optimal! ... mehr

Weblinks

Preiswertes Filmmaterial mit guter Qualität ist das PFG01-Material, das bei topag erhältlich ist (dort auf Holography klicken)

Sehr hochwertig ist das Filmmaterial von Yves Gentet Ultimate-Platten