holozone holozone GmbH
Haupstr. 39
53894 Mechernich

Inhalt:

Aktuelles

Produkte und Dienstleistungen

Holographie

Übersicht
Prinzip
Laser
Aufbauten
Material
Techniken
Kurzanleitung
Anwendung
Galerie

Danksagung

Impressum

Besuche seit 19.1.08

Übersicht Holographie

Der Begriff Holographie kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie "Ganzbild". Tatsächlich entspricht dies ziemlich genau den physikalischen Tatsachen: In einem Hologramm wird kein zweidimensionales Abbild, sondern die wirkliche Lichtwelle zum Zeitpunkt der Aufnahme festgehalten. Die dreidimensionale Wirkung ist daher kein Trick, wie z.B. bei den so genannten Wackelbildern!

Holographische Aufnahme

Im Bild sieht man einen typischen Aufbau für die Aufnahme eines Hologramms. Der Film liegt dabei zwischen zwei Glasscheiben am unteren Ende des Tisches. Hier wird das Hologramm aufgezeichnet. Am oberen Ende erzeugt ein Aufbau aus einem Laser (532 nm, grün) und einigen Spiegeln und Linsen den Referenzstrahl. Dieser Referenzstrahl beleuchtet den Film direkt. Zusätzlich werden zwei gebündelte Beleuchtungsstrahlen auf die links und rechts vom Objekt angeordneten Reflektoren gelenkt, die das Objekt beleuchten.

Das Objekt selbst (hier eine Gipsfigur als "Platzhalter") steht direkt unter der Scheibe. Später - wenn das Hologramm fertig aufgenommen ist - wird es bei Beleuchtung mit dem Referenzstrahl wieder genau an dieser Stelle zu sehen sein.

Hier geht es zu unserer Google+ Seite

Interne Links

holobeam 0.1

Dieses System ist nicht nur für Profis, sondern auch besonders für den Einsatz in Praktika, Universitäten und Schulen optimal! ... mehr

Weblinks

Preiswertes Filmmaterial mit guter Qualität ist das PFG01-Material, das bei topag erhältlich ist (dort auf Holography klicken)

Sehr hochwertig ist das Filmmaterial von Yves Gentet Ultimate-Platten